Sommerinterview mit Matthias Block, Stadtwerke Görlitz "Ohne Förderung ist so ein Projekt nicht realisierbar"

Gas & Wärme Add-on27.08.2021 11:30
Merklistedrucken
"2030 ist fast schon morgen", sagt Matthias Block zum Umbau der Fernwärme in Görlitz-Zgorzelec. (Foto: Stadtwerke Görlitz)
"2030 ist fast schon morgen", sagt Matthias Block zum Umbau der Fernwärme in Görlitz-Zgorzelec. (Foto: Stadtwerke Görlitz)

Görlitz (energate) - Die Stadt Görlitz will mit ihrer polnischen Nachbarstadt Zgorzelec eine gemeinsame Wärmeversorgung aufbauen. Dazu sollen neue Heizwerke entstehen und die Neiße mit einer Wärmebrücke durchquert werden. Wir sprachen im Rahmen unserer Sommerserie zur Wärmewende mit Matthias Block, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Görlitz, über das Vorhaben und das Ziel der Klimaneutralität bis 2030. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht