Geschäftszahlen Stadtwerke Tübingen: Energiesparte und Corona-Hilfen bringen "schwarze Null"

Unternehmen08.09.2021 15:13vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Der "Campus" der Stadtwerke Tübingen. Der Versorger spürt die wirtschaftlichen Pandemiefolgen. (Quelle: Stadtwerke Tübingen (swt)/Marquardt)
Der "Campus" der Stadtwerke Tübingen. Der Versorger spürt die wirtschaftlichen Pandemiefolgen. (Quelle: Stadtwerke Tübingen (swt)/Marquardt)

Tübingen (energate) - Die Stadtwerke Tübingen kommen wirtschaftlich bislang besser durch die Pandemie als die Unternehmensleitung ursprünglich befürchtete. Das Kerngeschäft mit Strom und Gas war zwar rückläufig, trug aber dennoch dazu bei, dass der Kommunalversorger 2020 trotz coronabedingt höherer Verluste im ÖPNV und im Bäderbetrieb unter dem Strich nicht in die Verlustzone geriet. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen