Speichervermarktung VNG verkauft Kapazität, Uniper startet neues Verfahren

Gas & Wärme Add-on10.09.2021 08:54vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Die Kapazität, die VGS für den Storage Hub angeboten hat, war mehrfach überzeichnet und wurde verkauft. (Quelle: VNG/Torsten Proß, Jeibmann Photografik)
Die Kapazität, die VGS für den Storage Hub angeboten hat, war mehrfach überzeichnet und wurde verkauft. (Quelle: VNG/Torsten Proß, Jeibmann Photografik)

Leipzig/Düsseldorf (energate) - Sehr zufrieden zeigte sich VNG Gasspeicher (VGS) mit der Vermarktung einer Arbeitsgaskapazität von 800 GWh für den VGS Storage Hub. Der Hub besteht aus den Speichern Bad Lauchstädt und Bernburg. Die Kapazität wurde für zwei Jahre ab dem 1. April 2022 angeboten. 21 Gebote kamen von neun Unternehmen. Die Kapazität war mehrfach überzeichnet und wurde verkauft. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen