Forschung Langfristig wird Kernfusion Teil der Energieversorgung sein

Strom10.09.2021 11:01vonKatharina Johannsen
Merklistedrucken
Ein Großteil der Arbeiten am Forschungsreaktor Iter sind bereits abgeschlossen. (Quelle: Iter)
Ein Großteil der Arbeiten am Forschungsreaktor Iter sind bereits abgeschlossen. (Quelle: Iter)

Greifswald (energate) - Kernfusion soll in ferner Zukunft zur Energieversorgung beitragen können. Technisch wird das möglich sein. Davon ist Robert Wolf, der am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik einen Forschungsbereich leitet, überzeugt. Ob die Kernfusion eines Tages gegenüber anderen Energietechnologien wirtschaftlich betrieben werden kann, sei aber von vielen Faktoren abhängig, erläutert der Forscher im Gespräch mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen