3 Fragen an Stefan Fuchs, Strabag "Es gibt ein enormes Potenzial für den Ausbau der Ladeinfrastruktur"

Neue Märkte Add-on16.09.2021 15:16
Merklistedrucken
Stefan Fuchs: "Wir erwarten eine verstärkte Nachfrage nach Ladestationen für Elektromobilität." (Foto: Strabag SE)
Stefan Fuchs: "Wir erwarten eine verstärkte Nachfrage nach Ladestationen für Elektromobilität." (Foto: Strabag SE)

Köln (energate) - Um den wachsenden Bedarf an Energie- und Mobilitätshubs in Europa zu bedienen, kooperieren das Bauunternehmen Strabag und der Ladeinfrastruktur-Spezialist E-Loaded bei der Errichtung von Ladeparks. energate sprach mit Strabag-Direktionsleiter Stefan Fuchs über die Partnerschaft. energate: Herr Fuchs, welche Erwartungen knüpft die Strabag an ihr neues Angebot? Fuchs: Mit unserer Ladepark-Kooperation leisten wir unseren eigenen Beitrag zur Energiewende und behaupten zugleich aktiv unsere Führungsrolle im Sektor Mobilität und Infrastruktur. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht