Forschung und Technik

Neuer Rotationsspeicher in Betrieb

Der neuartige Rotationsspeicher in Boxberg verfügt über eine deutlich höhere Speicherkapazität als vergleichbare Systeme.
Der neuartige Rotationsspeicher in Boxberg verfügt über eine deutlich höhere Speicherkapazität als vergleichbare Systeme. (Foto: Stiftungsprofessur für Baumaschinen, Technische Universität Dresden)

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+

  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf mehr als 110.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf die Inhalte aller Add-Ons
  • Endet automatisch
0,00€
Jetzt testen

energate
Digitalpass 24h

  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-Ons
* kostenlose Registrierung erforderlich
9,99€
Jetzt kaufen *