3 Fragen an Inga Posch, FNB Gas "Wir streben an, die Methanemissionen zu halbieren"

Gas & Wärme Add-on22.09.2021 14:51
Merklistedrucken
Ein halbes Prozent der Leckagen ist verantwortlich für 90 Prozent der diffusen Emissionen, erläutert Inga Posch. (Quelle: Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber Gas e.V.)
Ein halbes Prozent der Leckagen ist verantwortlich für 90 Prozent der diffusen Emissionen, erläutert Inga Posch. (Quelle: Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber Gas e.V.)

Berlin (energate) - Die Mitglieder des FNB Gas wollen ihre Methanemissionen reduzieren. Als einen wichtigen Schritt haben sie dafür eine bundesweite Messinitiative durchgeführt, die es ihnen ermöglicht, mit gezielten Maßnahmen Emissionsquellen zu beseitigen. Über das Projekt, Ergebnisse und Konsequenzen sprach energate mit Geschäftsführerin Inga Posch. energate: Frau Posch, vor dem Hintergrund des Klimawandels rücken die Methanemissionen der Gaswirtschaft zunehmend ins Blickfeld. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen