Forschung und Technik Smarte Sensoren senken den Energieverbrauch

Neue Märkte Add-on23.09.2021 16:23vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die Vernetzung nimmt auch in der Energiewirtschaft zu - die Folge ist ein wachsender Energieverbrauch. (Quelle: Wintershall Dea)
Die Vernetzung nimmt auch in der Energiewirtschaft zu - die Folge ist ein wachsender Energieverbrauch. (Quelle: Wintershall Dea)

München (energate) - Die zunehmende Vernetzung von Anlagen und Maschinen treibt den Energieverbrauch. Das mehrjährige Fraunhofer-Projekt "ZEPOWEL" zeigt nun, dass diese Entwicklung nicht alternativlos ist. Tatsächlich ist der Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie bereits für rund 3,7 Prozent aller Treibhausgasemissionen verantwortlich, wie die französische Organisation "The Shift Project" errechnet hat. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen