Festlegung Letztes reguläres Gaswirtschaftsjahr für Groningen

Merklistedrucken
Nach dem Gaswirtschaftsjahr 2021/22 soll Schluss sein mit der L-Gas-Förderung in Groningen. (Quelle: NAM)
Nach dem Gaswirtschaftsjahr 2021/22 soll Schluss sein mit der L-Gas-Förderung in Groningen. (Quelle: NAM)

Den Haag (energate) - Das niederländische Wirtschaftsministerium hat für das Groningenfeld letztmals eine reguläre Erdgasförderung festgelegt. Sie beträgt im Gaswirtschaftsjahr 2021/22, das am 1. Oktober beginnt, noch 3,9 Mrd. Kubikmeter bei einer durchschnittlichen Temperaturentwicklung, teilte das Ministerium mit. Nach Ablauf des Jahres, Ende September 2022, wird das Feld nur noch als Reserve mit einer Mindestförderung von 1,5 Mrd. Kubikmetern vorgehalten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen