Föderalismus EEÖ: Klimaneutralität bei Ländern gesetzlich verankern

Österreich Add-on28.09.2021 10:46vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Der EEÖ erneuert seine Forderung an die Bundesländer, stärker bei der Umsetzung der bundesweiten Klimaziele mitzuwirken. (Quelle: Pixabay)
Der EEÖ erneuert seine Forderung an die Bundesländer, stärker bei der Umsetzung der bundesweiten Klimaziele mitzuwirken. (Quelle: Pixabay)

Wien (energate) - Der Dachverband der Erneuerbaren (EEÖ) richtete einen Appell an die Umwelt- und Energielandesräte, die Klimaneutralität bis 2040 rechtlich zu verankern und ihre Klimastrategien danach auszurichten. Auch seien die Bundesländer dazu aufgefordert, ihren Beitrag zur Erreichung des EAG-Ziels von 100 Prozent Stromerzeugung aus Erneuerbaren bis 2030 zu leisten. Dafür sei es auch notwendig, dass einige Länder mehr als 100 Prozent ihres eigenen Verbrauchs produzierten, so der EEÖ in einer Aussendung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen