Interview mit Pacifico "Der Wettbewerb um die Erneuerbarenanlagen ist immens"

Strom Add-on04.10.2021 11:59
Merklistedrucken
Co-COs von Pacifico Christoph Strasser (l.) und Martin Siddiqui (r.): "Wir investieren frühstens mit dem Beginn der vertraglich gesicherten Bauphase." (Quelle: Pacifico)
Co-COs von Pacifico Christoph Strasser (l.) und Martin Siddiqui (r.): "Wir investieren frühstens mit dem Beginn der vertraglich gesicherten Bauphase." (Quelle: Pacifico)

München (energate) - Das Münchener Unternehmen Pacifico investiert in vergleichsweise kleine Erneuerbarenprojekte, die meist unter dem Radar der institutionellen Investoren und Konzerne bleiben. Das Portfolio wächst, vor wenigen Tagen unterzeichnete Pacifico in Großbritannien eine Absichtserklärung zur Akquise zweier Solarparks mit insgesamt 123 MW Leistung. Das börsennotierte Unternehmen dient als Plattform zum Kapitalmarkt für kleine bis mittelgroße Projektierer, erläutern die Co-CEOs Christoph Strasser und Martin Siddiqui im Gespräch mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen