Analyse Stromnetz Hamburg legt Standortbilanz vor

Strom13.10.2021 14:56vonDennis Fischer
Merklistedrucken
Stromnetz-Hamburg-Geschäftsführerin Karin Pfäffle präsentierte die Standortbilanz. (Foto: Stromnetz Hamburg/Dirk Uhlenbrock)
Stromnetz-Hamburg-Geschäftsführerin Karin Pfäffle präsentierte die Standortbilanz. (Foto: Stromnetz Hamburg/Dirk Uhlenbrock)

Hamburg (energate) - Stromnetz Hamburg erreicht nach eigenen Angaben "wiederholt beachtliche Effekte in den Bereichen Beschäftigung, Einkommen, Wertschöpfung und Steuern". Das geht aus der Standortbilanz hervor, die das Unternehmen präsentierte. Im Jahr 2020 habe Stromnetz Hamburg durch Beschaffung, Investitionen, Löhne sowie Steuern & Abgaben einen Impuls von rund 460 Mio. Euro für die Wirtschaft in der Metropolregion und davon rund 340 Mio. Euro direkt in Hamburg erzielt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen