Erneuerbarenförderung Altmaier und Unternehmen fordern Ende der EEG-Umlage

Politik15.10.2021 16:00vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
"Ich halte es für machbar, die EEG-Umlage zum 1. Januar 2023 komplett abzuschaffen", so der scheidende Wirtschaftsminister. (Quelle: BPA/Stefffen Kugler)
"Ich halte es für machbar, die EEG-Umlage zum 1. Januar 2023 komplett abzuschaffen", so der scheidende Wirtschaftsminister. (Quelle: BPA/Stefffen Kugler)

Berlin (energate) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) plädiert anlässlich der Bekanntgabe der künftigen EEG-Umlage erneut für die Abschaffung des Förderinstruments. Zugleich warnt er, dass die Umlage wieder steigen könnte, sollte der Bund nicht weiterhin Mittel in ausreichender Höhe aus dem Haushalt zu deren Absenkung bereitstellen. "Ich halte es für machbar, die EEG-Umlage zum 1. Januar 2023 komplett abzuschaffen", sagte Altmaier anlässlich einer Online-Pressekonferenz. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen