Rechtsstreit EnBW: Pläne zur Nachnutzung des Kohlekraftwerks Walheim vor Gericht

Unternehmen18.10.2021 16:45vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Visualisierung der geplanten Anlage auf dem Kraftwerksgelände in Walheim. (Quelle: EnBW / ARTIS Uli Deck)
Visualisierung der geplanten Anlage auf dem Kraftwerksgelände in Walheim. (Quelle: EnBW / ARTIS Uli Deck)

Karlsruhe (energate) - Der Konzern EnBW geht mit einem Teil seiner Kohleausstiegspläne vor Gericht. Konkret geht es um die Pläne zum Bau einer Klärschlammverbrennungsanlage am Kohlekraftwerksstandort Walheim im Landkreis Ludwigsburg. Über den Bebauungsplan für die Nachnutzung des Geländes ist das Karlsruher Unternehmen mit dem Gemeinderat in Streit geraten. Deshalb werde die EnBW "in den kommenden Tagen beim Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg ein Normenkontrollverfahren" beantragen, kündigte die Konzernführung an. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen