Positionspapier Industrie fordert Maßnahmen gegen Energiepreisanstieg

Politik19.10.2021 16:00vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Energieintensive Unternehmen, wie BASF, leiden unter den hohen Preisen für Strom und Gas. (Foto: BASF SE)
Energieintensive Unternehmen, wie BASF, leiden unter den hohen Preisen für Strom und Gas. (Foto: BASF SE)

Berlin (energate) - Die energieintensive Industrie warnt vor existentiellen Belastungen für Unternehmen durch die hohen Energiepreise. Eine neue Bundesregierung müsse schnell Maßnahmen ergreifen, heißt es in einem Positionspapier des Verbandes der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK), das energate vorab vorliegt. Einige Unternehmen hätten die Produktion bereits gedrosselt, da sie aufgrund der hohen Kosten nicht mehr rentabel sei, heißt es darin. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen