Müllröstung RWE gewinnt Wasserstoff aus Siedlungsabfällen

Merklistedrucken
Am Standort Niederaußem erprobt RWE die Produktion von Wasserstoff und CO2 aus Siedlungsabfällen. (Quelle: RWE)
Am Standort Niederaußem erprobt RWE die Produktion von Wasserstoff und CO2 aus Siedlungsabfällen. (Quelle: RWE)

Essen (energate) - RWE errichtet am Standort Niederaußem eine neue Pilotanlage zur Wasserstoffgewinnung aus Siedlungsabfällen. Es handele sich dabei im Kern um eine spezielle Herdofenanlage des Anlagenbauunternehmens John Cockerill, teilte der Essener Konzern mit. In dem Ofen werden Pellets aus Siedlungsabfällen geröstet, sodass sie zu Staub zermahlen und in einem thermischen Verfahren unter Luftabschluss in Wasserstoff und CO2 aufgespalten werden können. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen