Beschaffungskrise Eon-Chef fordert Entlastung für Energiekunden

Merklistedrucken
Birnbaum: Unseriöse Anbieter haben sich auf niedrige Kurzfristpreise verlassen und die Risikoabsicherung vernachlässigt. (Foto: E.ON SE)
Birnbaum: Unseriöse Anbieter haben sich auf niedrige Kurzfristpreise verlassen und die Risikoabsicherung vernachlässigt. (Foto: E.ON SE)

Essen (energate) - Eon-Chef Leonhard Birnbaum hat die Politik aufgefordert, die Kunden bei den hohen Energiepreisen zu entlasten. Das sagte er im Rahmen einer Pressekonferenz in Essen. Jetzt sei der Zeitpunkt gekommen, die viel diskutierte Abschaffung der EEG-Umlage umzusetzen, so der Eon-Vorstandsvorsitzende. Zudem müsse der sachfremde Anteil der staatlichen Belastung durch Steuern und Abgaben gesenkt, die Stromsteuer auf das europäische Mindestmaß reduziert werden, forderte er. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht