EU-Ministertreffen Europa sucht weiter gemeinsame Antworten auf Energiekrise

Politik26.10.2021 17:35vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Die Energiepreise steigen stetig, die EU sucht Antworten. (Quelle: Stockfotos-MG/Fotolia)
Die Energiepreise steigen stetig, die EU sucht Antworten. (Quelle: Stockfotos-MG/Fotolia)

Luxemburg (energate) - Die Energieminister der EU-Staaten haben auf ihrem Sondergipfel zu den steigenden Energiepreisen keine Einigung erzielt. Einige EU-Länder fordern Markteingriffe. Damit gab es keine wesentliche Änderung zum EU-Gipfel vom 21. und 22. Oktober, auf dem die EU-Staats- und Regierungschefs das Thema an die 27 EU-Energieminister verwiesen hatten (energate berichtete). Unstrittig waren lediglich die von der EU-Kommission vorgeschlagenen kurzfristigen Maßnahmen, die die Mitgliedstaaten zur Eindämmung der Krise bei sich ergreifen können, ohne dass das Funktionieren des Energiebinnenmarkts zu beeinträchtigen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen