Netze Wiener Netze und APG schließen 380-kV-Ring für Wien

Österreich Add-on29.10.2021 13:52vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
Umbauarbeiten bei APG und Wiener Netze ermöglichen die Anbindung der zweiten 380-kV-Leitung, einer wichtigen Hauptschlagader der Stromversorgung. (Foto: Wiener Netze/Manfred Tucherl)
Umbauarbeiten bei APG und Wiener Netze ermöglichen die Anbindung der zweiten 380-kV-Leitung, einer wichtigen Hauptschlagader der Stromversorgung. (Foto: Wiener Netze/Manfred Tucherl)

Wien (energate) -  Die APG investiert 15 Mio. Euro in den Umbau der bestehenden 380-kV-Schaltanlage im Umspannwerk Wien Süd-Ost. Diese Anlage wird damit an die zweite 380-kV-Leitung der Wiener Netze angebunden. Die Netzbetreiber reagieren auf den gestiegenen Strombedarf im Wiener Ballungsraum. "Die neue Leitung ist eine Hauptschlagader der Stromversorgung, die eine zusätzliche Anspeisung von erneuerbarer Energie in die Stadt ermöglicht", erklärt Wiener Netze-Geschäftsführer Gerhard Fida in einer Aussendung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen