Wasserstoffimporte Belgien will Drehscheibe für grünen Wasserstoff werden

Politik04.11.2021 14:43vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Mit seinem LNG-Terminal in Zeebrügge ist Belgien bereits ein wichtiger Hub für Erdgas. (Quelle: Fluxys)
Mit seinem LNG-Terminal in Zeebrügge ist Belgien bereits ein wichtiger Hub für Erdgas. (Quelle: Fluxys)

Brüssel (energate) - Belgien will eine internationale Drehscheibe für den Import und den Transit von grünem Wasserstoff werden. Einem neuen Plan der belgischen Regierung zufolge sollen bis 2030 mindestens 3 TWh und bis 2050 mindesten 100 TWh grüner Wasserstoff importiert werden. "Belgien hat den Ehrgeiz, zu einem Marktführer in Sachen Wasserstofftechnologie zu werden", sagte die grüne Energieministerin Tinne Van der Straeten bei der Vorstellung der neuen Wasserstoffstrategie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen
zur Startseite
Weitere Meldungen