Studie Gas-KWK macht Kohleausstieg bis 2030 möglich

Gas & Wärme05.11.2021 10:27vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Wärtsilä sieht in Deutschland gute Möglichkeiten dafür, dass Gas Kohle in der Wärmeversorgung ersetzt. (Foto: WÄRTSILÄ)
Wärtsilä sieht in Deutschland gute Möglichkeiten dafür, dass Gas Kohle in der Wärmeversorgung ersetzt. (Foto: WÄRTSILÄ)

Helsinki (energate) - Bei einem hinreichend großen Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) ist ein Kohleausstieg bereits 2030 möglich. Der Energiesektor könnte unter diesen Voraussetzungen bis 2040 CO2-neutral werden. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die der finnische Technologiekonzern Wärtsilä erstellt hat. Der Hersteller von Kraftwerkstechnik und Schiffsantrieben hat im Vorfeld des UN-Klimagipfels in Glasgow für Deutschland, Kalifornien und Indien Wege zu einer vollständigen Dekarbonisierung des Energiesektors modelliert. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht