Strompreisindex Strom-Großhandelspreise: Anstieg bis Februar 2022 erwartet

Österreich Add-on08.11.2021 10:44vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Nach einer leichten Entspannung werden die Strompreise auf hohem Niveau verbleiben, prognostizierte Lechner. (Quelle: IIR, Bartl)
Nach einer leichten Entspannung werden die Strompreise auf hohem Niveau verbleiben, prognostizierte Lechner. (Quelle: IIR, Bartl)

Wien (energate) - Der österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im Dezember 2021 um knapp neun Prozent gegenüber dem Vormonat. Im Jahresvergleich liegen die Strompreise im Großhandel damit um rund 84 Prozent höher, wie die österreichische Energieagentur (AEA) vermeldete. Damit erreicht der von der AEA berechnete Index im Dezember einen Stand von 148,67 Punkten. Zwar befindet sich der ÖSPI bereits auf einem Allzeithoch, bis in den Februar 2022 erwarte die Agentur jedoch einen weiteren Anstieg. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen