Weltklimakonferenz Cop 26 Bundesregierung beteiligt sich nicht an Initiative für Verbrenner-Aus

Politik10.11.2021 16:47vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Eine Gruppe von Staaten will international das Aus für Verbrenner besiegeln. (Quelle: Pixabay)
Eine Gruppe von Staaten will international das Aus für Verbrenner besiegeln. (Quelle: Pixabay)

Glasgow (energate) - Eine Reihe von Staaten, Autobauern und Unternehmen hat sich auf der Klimakonferenz in Glasgow für ein Ende von Verbrennungsmotoren ab dem Jahr 2035 ausgesprochen. Die Bundesregierung gehört nicht zu den Unterzeichnern. Grund dafür ist eine Fußnote. "Zusammen werden wir daran arbeiten, dass alle neu verkauften Autos und Kleinbusse generell bis 2040 - und in führenden Märkten nicht später als 2035 - emissionsfrei sind", heißt es in der am 10. November veröffentlichten Erklärung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen