3 Fragen an Christina Will, Rosin Büdenbender "Der Grundversorger muss sich nichtdiskriminierend verhalten"

Gas & Wärme Add-on17.11.2021 15:00
Merklistedrucken
Der Grundversorger sei nicht verpflichtet, durch die Versorgung von Neukunden eine Unterdeckung zu erwirtschaften, so Will.. (Quelle: Rosin Büdenbender)
Der Grundversorger sei nicht verpflichtet, durch die Versorgung von Neukunden eine Unterdeckung zu erwirtschaften, so Will.. (Quelle: Rosin Büdenbender)

Essen (energate) - Die stark gestiegenen Strom- und Gaspreise bringen inzwischen die Grundversorger zunehmend in die Bredouille. Erste Unternehmen erwägen daher, eine Unterscheidung zwischen Bestands- und Neukunden einzuführen. Nach einer rechtlichen Einschätzung fragte energate bei Christina Will von der Rosin Büdenbender Rechtsanwaltsgesellschaft mbH nach. energate: Frau Will, wie bewerten Sie die Option einer Splittung des Grundversorgungstarifs? Will: Grundsätzlich ist es dem Grundversorger erlaubt, mehrere Tarife anzubieten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen