IT-Sicherheit Hackerangriff bei Kisters noch nicht unter Kontrolle

Unternehmen17.11.2021 15:20vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Der Hacker-Angriff wurde von langer Hand geplant. (Foto: Fotolia/aetb)
Der Hacker-Angriff wurde von langer Hand geplant. (Foto: Fotolia/aetb)

Aachen (energate) - Die Auswirkungen des Hackerangriffs auf den Aachener IT-Dienstleister Kisters sind weiterhin nicht vollständig klar. Polizei und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ermitteln weiter, sagte eine Sprecherin auf Anfrage von energate. Es herrsche ein "absoluter Ausnahmezustand", manch ein Mitarbeiter könne nicht arbeiten. Gleichzeitig beruhigte die Sprecherin: Das Unternehmen stehe mit seinen Kunden im Kontakt und werde diese umgehend …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen
zur Startseite
Weitere Meldungen