Energiepolitik Wohnungswirtschaft fordert realistischere Ziele bei Sanierungen

Politik17.11.2021 13:58vonDennis Fischer
Merklistedrucken
GdW-Präsident Axel Gedaschko ist mit den politischen Zielvorgaben unzufrieden. (Quelle: GdW/Nils Hasenau Fotografie)
GdW-Präsident Axel Gedaschko ist mit den politischen Zielvorgaben unzufrieden. (Quelle: GdW/Nils Hasenau Fotografie)

Berlin (energate) - Axel Gedaschko, Präsident des Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), hat die Politik aufgefordert, sich realistischere Ziele beim Thema Sanierung von Gebäuden zu setzen. Das sagte er beim "Tag der Wohnungswirtschaft 2021" in Berlin. "Die Idee ist: Wir dämmen richtig toll und dann sinkt der Energieverbrauch in Deutschland dramatisch ab", so Gedaschko. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen