IT-Sicherheit Kisters: Aufarbeitung der Cyberattacke macht Fortschritte

Unternehmen26.11.2021 12:42vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Nach einer Cyberattacke baut der IT-Dienstleister Kisters seine IT-Systeme neu auf. (Quelle: redpixel/Fotolia)
Nach einer Cyberattacke baut der IT-Dienstleister Kisters seine IT-Systeme neu auf. (Quelle: redpixel/Fotolia)

Aachen (energate) - Der Aachener IT-Dienstleister Kisters kämpft weiter mit den Folgen des Cyberangriffs auf die Unternehmens-IT. Erste vorläufige Erkenntnisse aus der Aufarbeitung des Vorfalls geben den Kisters-Kunden Anlass zur Hoffnung. Bislang gebe es "keine Anzeichen dafür, dass unsere ausgelieferten Softwareprodukte kompromittiert sind", teilte Kisters mit. Zugleich kommt die Bundesnetzagentur dem IT-Dienstleister und seiner Kundschaft im Umgang mit den Auswirkungen des Angriffs entgegen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen