Analyse Ampelpläne: Strompreise könnten um 13 Prozent sinken

Strom26.11.2021 14:33vonDennis Fischer
Merklistedrucken
Aurora Energy Research hat die Auswirkungen der Ampelpläne auf den Strommarkt analysiert. (Quelle: Anthia Cumming/iStock)
Aurora Energy Research hat die Auswirkungen der Ampelpläne auf den Strommarkt analysiert. (Quelle: Anthia Cumming/iStock)

Berlin (energate) - Der von der angestrebten Ampelkoalition geplante Ausbau der erneuerbaren Energien könnte die Strompreise im Großhandel sinken lassen. Diese würden im Jahr 2030 um 13 Prozent niedriger liegen als bei Fortsetzung der aktuellen Entwicklung, haben die Strommarktanalysten von Aurora Energy Research berechnet. Insgesamt wächst die Kapazität von Wind- und Solarenergie von heute knapp 110. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen