Studie Ariadne-Forscher wollen mehr Wasserstoffimporte

Neue Märkte Add-on29.11.2021 13:18vonDennis Fischer
Merklistedrucken
Wie kann die Politik den Aufbau eines Wasserstoffmarktes befördern? Darum geht es in einem Ariadne-Strategiepapier. (Foto: Siemens Energy)
Wie kann die Politik den Aufbau eines Wasserstoffmarktes befördern? Darum geht es in einem Ariadne-Strategiepapier. (Foto: Siemens Energy)

Berlin (energate) - Hinter grünem Wasserstoff und E-Fuels stehen noch sehr junge Technologien und damit viele offene Fragen. Fachleute des vom Bund geförderten Projektes Ariadne haben Eckpunkte zu einer anpassungsfähigen Wasserstoffstrategie ausgearbeitet. Sie sollen der neuen Bundesregierung helfen, durch den von Unsicherheiten geprägten Szenarienraum zu navigieren. Erstens sollte das Angebot (vor allem der Import) von grünem Wasserstoff und E-Fuels dringend und mit Nachdruck entwickelt werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht