Offshore-Windkraft RWE und Baywa Re ringen um Marktanteile in Asien

Strom30.11.2021 14:31vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
RWE will in Südkorea einen schwimmenden Windpark mit 1.500 MW errichten. (Quelle: RWE AG)
RWE will in Südkorea einen schwimmenden Windpark mit 1.500 MW errichten. (Quelle: RWE AG)

Ulsan (energate) - Südkorea rückt zunehmend in den Fokus der internationalen Offshore-Windkraftbranche. Mit RWE und Baywa Re melden gleich zwei namhafte Unternehmen unabhängig voneinander Absichtserklärungen (Memorandum of Understanding) zum Bau großer schwimmender Windparks in südkoreanischen Gewässern. RWE und Baywa Re haben dabei denselben Kooperationspartner an ihrer Seite: die Verwaltung der Stadt Ulsan. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen