Lausitz Gewerkschaften: Schnellerer Kohleausstieg nur mit schnelleren Beihilfen

Politik01.12.2021 15:51vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die Kohlekraftwerke in der Lausitz sollen früher vom Netz. (Foto: LEAG/Uwe Dobrig)
Die Kohlekraftwerke in der Lausitz sollen früher vom Netz. (Foto: LEAG/Uwe Dobrig)

Cottbus (energate) - Der von der neuen Bundesregierung geplante vorgezogene Kohleausstieg sorgt in Ostdeutschland für Diskussionen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) pocht auf eine vorgezogene Auszahlung der Milliardenbeihilfen für die Lausitz. Wir erwarten von der neuen Bundesregierung, dass sie Kurs hält, den Strukturwandel flächendeckend mit der Verankerung von guter Arbeit im Revier verbindet und die Auszahlung der Strukturförderung zeitlich anpasst", erklärte der Vorsitzende des DGB-Bezirks Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen