Berliner Woche (KW 48) Von schlechter Laune und Fröhlichkeit im Herzen - eine Glosse

Politik03.12.2021 16:00vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Quelle: HendrikDB/istock)
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Quelle: HendrikDB/istock)

Berlin (energate) - Erst kämpfte sie noch für schärfere Coronamaßnahmen, dann nahm sie Abschied: Mit einem Großen Zapfenstreich endete die Ära von Bundeskanzlerin Angela Merkel. In ihrer Rede vergaß sie nicht, auf die großen Krisen unserer Zeit und ihrer Amtszeit hinzuweisen - nicht zuletzt auf die Klimakrise. Auch die Digitalisierung sowie Flucht und Migration würden zeigen, wie sehr wir auf die Zusammenarbeit über nationale Grenzen hinweg angewiesen seien und wie unverzichtbar internationale Institutionen und multilaterale Instrumente seien, so die Kanzlerin. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen