Dekarbonisierung Oekostrom AG warnt vor Greenwashing

Österreich Add-on10.12.2021 10:52vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
Die Stromkennzeichnung umfasst derzeit nur den Strommix eines einzelnen Anbieters, nicht aber den gesamten Konzernmix, kritisiert die Oekostrom AG. (Foto: ABO Wind AG)
Die Stromkennzeichnung umfasst derzeit nur den Strommix eines einzelnen Anbieters, nicht aber den gesamten Konzernmix, kritisiert die Oekostrom AG. (Foto: ABO Wind AG)

Wien (energate) - Der Energieversorger Oekostrom AG hat die Einführung der gesetzlichen Stromkennzeichnungspflicht erst ab 2024 kritisiert. Denn das könnte unter anderem zu Intransparenz im Strommix führen. Anlass für die Kritik ist der aktuelle Stromkennzeichnungsbericht 2021 der E-Control, der die erneuerbaren Stromanteile der Energieunternehmen auflistet (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen