Studie BEE: Flexibilitäten parallel zu den Erneuerbaren ausbauen

Politik14.12.2021 12:29vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Die BEE-Strommarktdesignstudie betrachtet die Betriebswirtschaftlichkeit der Erneuerbaren, Versorgungssicherheit und Finanzierung. (Quelle: Buchachon/Fotolia)
Die BEE-Strommarktdesignstudie betrachtet die Betriebswirtschaftlichkeit der Erneuerbaren, Versorgungssicherheit und Finanzierung. (Quelle: Buchachon/Fotolia)

Berlin (energate) - Um den zukünftigen Zubau erneuerbarer Energien betriebswirtschaftlich rentabel zu machen, müssen die dafür benötigten Flexibilitätsoptionen ausreichend ausgebaut werden. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse einer Studie des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE) mit Vorschlägen für ein neues Strommarktdesign. Demnach wären mit wachsender Sektorenkopplung und ausreichender Flexibilitäten im Energiesystem die erneuerbaren Energien ab 2040 marktfähig. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen