+++ kurz notiert +++ Fluxys und Novatek stoppen LNG-Terminal-Projekt in Rostock

Gas & Wärme15.12.2021 12:33
Merklistedrucken
 (Quelle: mediaphotos/istockphoto.com)
(Quelle: mediaphotos/istockphoto.com)

Rostock (energate) - Der Fernleitungsnetzbetreiber Fluxys und die russische Novatek haben ihr gemeinsames Projekt für ein LNG-Terminal in Rostock aufgegeben. Ein Novatek-Vertreter bestätigte gegenüber energate, dass die beiden Unternehmen das Vorhaben nicht weiterverfolgen werden. Die derzeitige Marktsituation erlaube keine wirtschaftliche Realisierung des Projektes. Im August 2018 hatten Fluxys und Novatek ihre Pläne zum Bau des LNG-Terminals mit einer Kapazität von 300…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen