3 Fragen an Konstantin Reimann und Carlo Weckelmann, Horizonte Group "Mit hybridem Projektmanagement den Redispatch 2.0 meistern"

Strom Add-on20.12.2021 15:15
Merklistedrucken
Carlo Weckelmann (li.) und Konstantin Reimann (re.) von der Horizonte Group charakterisieren den Start des Redispatch 2.0 als eher holprig. (Quelle: Horizonte Group)
Carlo Weckelmann (li.) und Konstantin Reimann (re.) von der Horizonte Group charakterisieren den Start des Redispatch 2.0 als eher holprig. (Quelle: Horizonte Group)

Luzern (energate) - Zum 1. Oktober ist der Redispatch 2.0 gestartet, wenn auch zunächst in abgespeckter Form. Die Verantwortung für die Bilanzkreise von Anlagen, die zur Behebung von Netzengpässen herangezogen werden, obliegt damit zunächst weiter deren Betreibern. Die Netzbetreiber - die von sich aus nach mehr Verantwortlichkeiten geworben haben - bleiben dabei somit zunächst außen vor. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen