Wissenschaft & Technik Studie: Zentrale Wärmepumpen reduzieren Heizkosten

Gas & Wärme Add-on03.01.2022 12:26vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Eine Wärmepumpe ergänzt eine PV-Anlage besser als ein Batteriespeicher, so das Ergebnis einer Studie. (Foto: BWP/Fotograf Bernd Lauter)
Eine Wärmepumpe ergänzt eine PV-Anlage besser als ein Batteriespeicher, so das Ergebnis einer Studie. (Foto: BWP/Fotograf Bernd Lauter)

Münster/Herne (energate) - Der Einsatz von Wärmepumpen kann in Stadtquartieren die Heizkosten und CO2-Emissionen spürbar senken. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung im Rahmen einer Abschlussarbeit an der Fachhochschule (FH) Münster. In dieser hat Absolvent Janik Budde überprüft, welches Potenzial Großwärmepumpen für die Integration in städtischen Multi-Energiesysteme haben, also Systemen, in denen verschiedene Energieformen wie Elektrizität, Wärme oder Kälte zusammenkommen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht