Wissenschaft & Technik Geothermie: Mikrobohrturbine senkt Fündigkeitsrisiko deutlich

Gas & Wärme Add-on05.01.2022 14:00vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Die Mikro-Bohrturbine des IEG ist nur 10 Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von 3,6 Zentimetern. (Quelle: Fraunhofer IEG)
Die Mikro-Bohrturbine des IEG ist nur 10 Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von 3,6 Zentimetern. (Quelle: Fraunhofer IEG)

Bochum (energate) - Fraunhofer-Wissenschaftler haben eine neue Mikroturbine für Geothermiebohrungen entwickelt. Das innovative und besonders für hartes Gestein geeignete Werkzeug soll Erdwärmeprojekte effizienter machen, indem es zusätzliche Zweigbohrungen von der Hauptbohrung ermöglicht. Auf diese Weise verringere das sogenannte Micro Turbine Drilling (MTD) das Risiko von Fehlbohrungen und verbessere die Förderleistung, teilte die in Bochum ansässige Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie (IEG) mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen