"H2Giga" Sunfire erhält Finanzspritze für Elektrolyse-Serienfertigung

Gas & Wärme06.01.2022 16:16vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Gemeinsam mit Xenon will Sunfire in die Serienfertigung bei der SOEC-Elektrolyse gehen. (Foto: Sunfire/Xenon)
Gemeinsam mit Xenon will Sunfire in die Serienfertigung bei der SOEC-Elektrolyse gehen. (Foto: Sunfire/Xenon)

Dresden (energate) - Das Dresdener Unternehmen Sunfire erhält gemeinsam mit Partnern vom Bund eine Förderung von insgesamt 60 Mio. Euro zur Weiterentwicklung seiner Wasserstoffaktivitäten. Das Geld soll in die industrielle Serienfertigung der Festoxid- sowie Alkali-Elektrolyse fließen, teilte das Unternehmen mit. Weil die installierte Elektrolyseursleistung in der EU vor dem Hintergrund der Wasserstoffstrategie bis 2030 von 0,2 auf 40 GW wachsen soll, baut der Anlagenentwickler laut eigenen Aussagen derzeit seine Fertigungskapazitäten "mit Hochdruck" aus. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht