E-Fuels Diskussion um Umweltbilanz von synthetischen Kraftstoffen

Neue Märkte Add-on07.01.2022 12:28vonNils Eckardt
Merklistedrucken
Synthetische Kraftstoffe sind laut Mineralölverband Uniti emissionsärmer als herkömmliche. (Foto: TU Bergakademie Freiberg)
Synthetische Kraftstoffe sind laut Mineralölverband Uniti emissionsärmer als herkömmliche. (Foto: TU Bergakademie Freiberg)

Berlin (energate) - E-Fuels sollen einen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehrssektor leisten. Doch die europäische Umweltdachorganisation Transport & Environment (T&E) attestierte den synthetischen Kraftstoffen zuletzt eine schlechte Umweltbilanz. Aus der Mineralölbranche kommt Kritik an den Zahlen. Laut der im Dezember 2021 veröffentlichten Analyse von T&E verursachen synthetische Kraftstoffe aus Wasserstoff und CO2 im Vergleich zu fossilem Benzin und Diesel eine höhere Freisetzung von CO und Ammoniak. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen