Power-to-X Ørsted baut Geschäft mit Wasserstoff aus

Merklistedrucken
Ab 2024 soll die Anlage 50.000 Tonnen synthetisches Methanol aus grünem Wasserstoff herstellen. (Quelle: Ørsted)
Ab 2024 soll die Anlage 50.000 Tonnen synthetisches Methanol aus grünem Wasserstoff herstellen. (Quelle: Ørsted)

Frederica (energate) - Der dänische Energiekonzern Ørsted beteiligt sich an einer geplanten Anlage zur Produktion von synthetischen Kraftstoffen. Partner ist der Power-to-X-Anbieter Liquid Wind. Laut Mitteilung übernimmt Ørsted 45 Prozent an dem Vorhaben "Flagship One" zur Herstellung von E-Methanol. Die im schwedischen Örnsköldsvik geplante Anlage soll eine Elektrolyseleistung von 70 MW haben und ab 2024 jährlich 50. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen