3 Fragen an Markus Hakes, Trianel Wind und Solar "Windkraft und PV brauchen einheitliche Genehmigungsstandards"

Strom Add-on17.01.2022 10:50
Merklistedrucken
Hakes: "Wir möchten in den nächsten zehn Jahren bundesweit 350 MW erneuerbare Energien aufbauen." (Quelle: Trianel)
Hakes: "Wir möchten in den nächsten zehn Jahren bundesweit 350 MW erneuerbare Energien aufbauen." (Quelle: Trianel)

Aachen (energate) - Die Trianel treibt ihre Aktivitäten zum Ausbau von Windkraft und Photovoltailk weiter voran. Über die neue Tochter Trianel Wind und Solar will die Stadtwerke-Kooperation 500 Mio. Euro investieren. Geschäftsführer Markus Hakes erläutert die Pläne und Ziele im energate-Interview… energate: Herr Hakes, wie sehen die Pläne für die Trianel Wind und Solar konkret aus? Hakes: In den vergangenen zehn Jahren haben wir in der Trianel Onshore Windkraftwerke und Trianel Erneuerbaren Energien gemeinsam mit unseren Gesellschaftern bereits über 350 MW Onshore Windparks und Freiflächensolaranlagen in Betrieb genommen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen