Windkraft-Genehmigungen Konflikte mit Drehfunkfeuern nehmen weiter ab

Strom17.01.2022 17:40vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Tieffliegende Hubschrauber der Bundeswehr sind ein Problem für die Bundeswehr (Symbolbild). (Quelle: Bundeswehr)
Tieffliegende Hubschrauber der Bundeswehr sind ein Problem für die Bundeswehr (Symbolbild). (Quelle: Bundeswehr)

Berlin (energate) - Drehfunkfeuer verhindern derzeit nicht einmal halb so viele Windkraftprojekte wie noch 2019. Problematisch bleiben aber weiterhin Restriktionen durch militärische Nutzungsanforderungen. Hier wachsen die Nutzungskonflikte sogar. Das geht aus der Umfrage "Luftverkehr und Windenergie" unter den Mitgliedern des Bundesverbandes Windenergie aus dem Jahr 2021 hervor, die der Verband nun veröffentlicht hat. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen