Unternehmenskultur Studie: Führungsetagen der Branche werden weiblicher

Unternehmen18.01.2022 15:41vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Die Enercity-Vorstandschefin Susanna Zapreva ist eine der sehr wenigen Frauen an der Spitze eines Kommunalversorgers. (Quelle: enercity AG/Roland Schneider)
Die Enercity-Vorstandschefin Susanna Zapreva ist eine der sehr wenigen Frauen an der Spitze eines Kommunalversorgers. (Quelle: enercity AG/Roland Schneider)

Frankfurt (energate) - In den Chefetagen der deutschen Energiewirtschaft sind Frauen nach wie vor deutlich unterrepräsentiert. Das gilt besonders für Stadtwerke und Firmen aus dem Segment erneuerbare Energien, die jeweils zu 84 Prozent von Männern geführt werden. Allerdings ist der Frauenanteil im Management des Energiesektors in den vergangenen sieben Jahren deutlich gestiegen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen