Energiepreise Juristischer Gegenwind nach Kündigungen bei Maxenergy

Österreich Add-on24.01.2022 17:11vonPeter Martens
Merklistedrucken
Die Preisturbulenzen im Energiegroßhandel zogen zahlreiche Kündigungen im Energievertrieb nach sich. (Quelle: Pixabay)
Die Preisturbulenzen im Energiegroßhandel zogen zahlreiche Kündigungen im Energievertrieb nach sich. (Quelle: Pixabay)

Wien (energate) - Gegen den Energieanbieter Maxenergy formiert sich in Österreich Widerstand, nachdem das Unternehmen Tausenden Haushalten sechs Monate vor Ablauf einer "Preisgarantie" die Versorgung gekündigt hatte. Dagegen hat der Verein für Konsumenteninformation (VKI) Klage eingebracht. Mit einer Entscheidung sei im Frühjahr zu rechnen, erklärte VKI-Anwalt Maximilian Kemetmüller gegenüber energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen