Antrittsbesuch in Brüssel Habeck bekräftigt Nein zu neuem Strommarktdesign

Politik25.01.2022 16:57vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) ist gegen Eingriffe in den Strommarkt. (Quelle: EEX)
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) ist gegen Eingriffe in den Strommarkt. (Quelle: EEX)

Brüssel (energate) - Deutschland bleibt bei seiner Absage an ein neues europäisches Strommarktdesign. "Wir wollen einen marktgetriebenen Mechanismus haben", sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) bei seinem Antrittsbesuch in Brüssel. Am Vortag hatte sich eine Mehrheit der Energieministerinnen und -minister der EU-Staaten für eine Reform des Marktdesigns ausgesprochen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen