Hintergrund Tschechien plant Beteiligung an polnischem LNG-Terminal

Gas & Wärme Add-on26.01.2022 10:18
Merklistedrucken
Tschechien will sich an einem LNG-Terminal beteiligen, um seine Erdgasimporte zu diversifizieren. (Quelle: Polskie LNG)
Tschechien will sich an einem LNG-Terminal beteiligen, um seine Erdgasimporte zu diversifizieren. (Quelle: Polskie LNG)

Prag (energate) - Die neue tschechische Regierung von Petr Fiala plant, die Erdgasimporte des Landes grundlegend zu diversifizieren. Im gemeinsamen Regierungspapier der Parteienallianz SPOLU, der Piraten und der Bürgermeister (STAN) wird die Absicht artikuliert, sich an einem LNG-Terminal zu beteiligen. Auszuschließen ist zwar auch ein Engagement des Landes am Adria-Terminal auf der kroatischen Insel Krk nicht gänzlich, aber eine Beteiligung Tschechiens am polnischen Terminal in Świnoujście ist wahrscheinlicher. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen