Versorgungssicherheit Stromsystem 2030: E-Control sieht Problem der Überversorgung

Österreich Add-on27.01.2022 13:15vonAlexander Fuchssteiner
Merklistedrucken
Der Netto-Stromimport im Jahr 2030 wird von der E-Control bei circa 1,5 Mrd. kWh prognostiziert. (Quelle: 50 Hertz)
Der Netto-Stromimport im Jahr 2030 wird von der E-Control bei circa 1,5 Mrd. kWh prognostiziert. (Quelle: 50 Hertz)

Wien (energate) - Eine der wesentlichen Herausforderungen für das heimische Energiesystem im Jahr 2030 wird nicht die Unterdeckung, sondern ein Überschuss von Strom sein. Während es vor allem im Zeitraum von Mitte Oktober bis Ende März zu kurzen Phasen der Unterversorgung kommen kann, so muss das System bei einer voraussichtlich installierten Leistung von rund 41.000 MW zeitweise eine Überschusserzeugung von bis zu 17. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen