Deutsche Diversifizierung Neuer Schwung für LNG-Importterminals

Merklistedrucken
Die Bundesregierung will für den Anschluss an den internationalen LNG-Markt sorgen, Nachbarländer sind da bereits weiter. (Foto: Polskie LNG)
Die Bundesregierung will für den Anschluss an den internationalen LNG-Markt sorgen, Nachbarländer sind da bereits weiter. (Foto: Polskie LNG)

Berlin (energate) - Niedrige Speicherfüllstände und Sorgen um eine Eskalation des Ukrainekonflikts geben der Frage nach deutschen Terminals für verflüssigtes Erdgas (LNG) neuen Auftrieb. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) bekräftigte in dieser Woche Überlegungen, den Bau der geplanten Anlagen in Brunsbüttel und Stade finanziell zu unterstützen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht