Personalia Siemens Gamesa verbraucht weiteren CEO

Unternehmen03.02.2022 16:42vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Jochen Eickholt übernimmt zum 1. März den CEO-Posten bei Siemens Gamesa. (Foto: Siemens)
Jochen Eickholt übernimmt zum 1. März den CEO-Posten bei Siemens Gamesa. (Foto: Siemens)

München/Berlin - Nach einer erneuten Gewinnwarnung muss Andreas Nauen seinen Posten als CEO des Windturbinenherstelles Siemens Gamesa räumen. Ihm folgt zum 1. März Jochen Eickholt, aktuell im Vorstand des Mutterkonzerns Siemens Energy. Nauen steht erst seit 2020 an der Spitze des deutsch-spanischen Unternehmens, zuvor hatte er dort drei Jahre lang die Offshore-Sparte geführt. Das Ruder beim kriselnden Konzern herumreißen konnte er aber nicht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht